Mit dem Wander-Klub im Isergebirge

Mit dem Wander-Klub im Isergebirge
Am 21. und 22. Oktober sind wir mit unserem Wanderklub ins Isergebirge gehren, in der Nähe von Haindorf.
Am ersten Tag gingen wir zum Berg Smrk. Er ist der größte Berg im ganzen Isergebirge (1124 ü.d.M.). Er ist Teil des Landschaftsschutzgebiets Isergebirge und liegt zwischen Polen. In der Nähe liegt eine kleine, aber schön bemalte Kurstadt Libwerda. Da hat es uns sehr gefallen. Um Libwerdy herum waren auch ganz viele Aussichtspunkte aufs ruhige Tal. In Haindorf befindet sich der größte Tempel der Jungfrau Maria in der ganzen Frydlant Region. Man kann auch die gotische Replik der schwarzen Madonne aus dem 14. Jahrhundert betrachten. Um Hajndorf herum ist eine große Menge von singletrack Pfaden und deswegen trefft ihr oft auf Fahrradfahrer.
Am zweiten Tag waren wir uns einig, dass wir zum Black Creek (schwarzer Bach) gehen werden. Diese Wasserfälle befinden sich im nationalem Naturschutzgebiet Jizerskohorské boučiny. Wir betrachteten am Bach Mäader Wicklungsflüsse. Ab da fuhen wir mit dem Zug nach Ondřejovice. Da besuchten wir eine Ecofarm und hatten dort Mittagessen. Von da aus sind wir mit dem Zug nach Liberec, wo von dort unser Bus nach Prag fuhr.
Uns allen hat uns dieser Ausflug gefallen, die ganze Zeit hatten wir eine gute Stimmung und schönes Wetter. Alle haben sich gut amüsiert und wir freuen uns auf unseren nächsten Ausflug nach Kuntnohorsko (24.-25.11.2017).

Alex Hein und Tomáš Tesařík

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.